Göldi über künstliche Intelligenz
20.05.2019

Göldi über künstliche Intelligenz

Nach erfolgreichem Firmenaufbau in Boston kehrt ein St.Galler Serienunternehmer zurück in seine Heimat: Namics-Mitgründer Andreas Göldi hält am WTT YOUNG LEADER AWARD am 16. September das Award-Referat über künstliche Intelligenz.

Er ist Internet-Pionier der ersten Stunde: Der WTT YOUNG LEADER AWARD konnte den Serienunternehmer, Digitalexperten und Start-up-Investor Andreas Göldi als Award-Referenten verpflichten. Sein Thema: «Künstliche Intelligenz – Chancen und Ansätze für die Ostschweizer Wirtschaft».

Künstliche Intelligenz im Vormarsch
Mit rasantem Tempo dringt derzeit die Technologie der künstlichen Intelligenz in die Wirtschaft – als nächste Stufe der Digitalisierung. Milliarden an Forschungsgeldern und Beteiligungskapital sowie unzählige Start-up-Unternehmen treiben diese Entwicklung weltweit voran: Es entstehen neue Jobs, Funktionen, Dienstleistungen und Produkte. Sie machen Unternehmen aller Branchen effizienter und effektiver. Wertschöpfung und Wettbewerbsfähigkeit werden gesteigert. Was bedeutet dies für unsere Ostschweizer Unternehmen? Andreas Göldi zeigt in seinem Award-Referat Chancen, Ansätze, Beispiele und Vorgehensprinzipien auf.

Zurück aus den USA
Andreas Göldi lebte seine Leidenschaft zunächst am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St.Gallen und gründete bald erste Start-ups – darunter die St.Galler Digitalagentur Namics. Bei weiteren Unternehmen war er jeweils selbst für Entwicklung ihrer Technologien zuständig. Nach einem Studium am renommierten Massachusetts Institute of Technology baute Andreas Göldi im US-Tech-Mekka Boston die Firma Pixability mit auf und optimierte globale Video-Kampagnen für Weltkonzerne. Gleichzeitig beteiligte er sich an diversen Start-ups. Zurück in St.Gallen wechselte er nun gänzlich auf die Investorenseite zur Venture-Capital-Firma btov partners.

Preis für den Wirtschaftsnachwuchs
Der WTT YOUNG LEADER AWARD findet am Montag, 16. September, in der Tonhalle St.Gallen statt. Jährlich werden dabei die talentiertesten Wirtschaftsstudenten der FHS St.Gallen und ihre Praxisprojekte ausgezeichnet. Im Rennen um den Award sind rund fünfzig Marktanalysen und Managementkonzeptionen – als bezahlte Echtaufträge der regionalen Wirtschaft. Eine renommierte Jury aus der Praxis bestimmt, wer die begehrten Trophäen erhält.

Infos: www.fhsg.ch/wttyla