Digital Breakfasts@tibits gestartet
01.03.2019

Digital Breakfasts@tibits gestartet

freicom.towa.digital und tibits St.Gallen haben unter dem Namen «Digital Breakfast» die erste wiederkehrende Veranstaltungsreihe für Ostschweizer Vordenker zum Nachdenken organisiert. Die Reihe startete heute ausgebucht im tibits St.Gallen mit "Digital Sales und CRM". Das nächste digitale Frühstück findet am 23. Mai zum Thema "Digitale PR und Kommunikation" statt - gratis, aber mit limitierter Teilnehmerzahl.

Einer der wohl meistgenannten Begriffe auf den Agenden heutiger Unternehmer ist der Begriff der Digitalisierung. Von allen Seiten hört man, dass Unternehmen sich immer mehr in die digitale Welt begeben sollen oder müssen. Damit man sich aber strukturiert und zielorientiert auf den digitalen Weg begeben kann, braucht es Sachverstand, Orientierungssinn und die Fähigkeit, Wichtiges von weniger Wichtigem zu trennen. Aber wie soll man in der Fülle der Informationen die relevanten und richtigen Themen herausfiltern? Wo startet man am besten, und wer kann kompetent weiterhelfen?

Damit diese Frage für Unternehmer in der Ostschweiz einfacher zu beantworten ist, hat die Kooperation freicom.towa.digital in Zusammenarbeit mit dem tibits in St.Gallen eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen. Ziel der vierteljährlich wiederkehrenden Digital Breakfasts@tibits ist es, Interessierte zusammenzubringen, mit relevanten Input-Referaten zu informieren und basierend darauf einen regen Austausch zu ermöglichen. In ungezwungener Atmosphäre bei Kaffee und Gipfeli werden kurz und knapp themenbezogene und produktunabhängige Inputs geliefert und mögliche Ansprechpartner für die jeweiligen Themen vorgestellt.

Der Startschuss der Eventreihe fiel am 28. Februar; die erste Veranstaltung befasste sich mit Digital Sales und legt den Fokus auf die Marketing-Automation. Wie eine aktuelle Studie des Instituts für Sales und Marketing Automation zeigt, ist das Thema Marketing-Automation aktueller denn je. Im Einklang mit der deutlichen Zunahme der Anzahl Unternehmen mit einer klaren Digitalisierungsstrategie im Bereich Marketing und Sales konnte die Studie aufzeigen, dass über 50 % der befragten Unternehmen in der Schweiz, Deutschland und Österreich planen, in den nächsten zwei Jahren auf eine Marketing Automation Solution (MAS) zu setzen.

Im Rahmen des Events gab Heinz Guntli (Bild), Geschäftsführer der TOWA Digital GmbH in St.Gallen und Mitveranstalter des Events, einen Überblick über die Thematik. Im zweiten Teil zeigte Johannes Waibel, Marketing Lead bei frontify, am Beispiel seines Unternehmens auf, wie Marketing-Automation in der Praxis verstanden und umgesetzt wird.

Das nächste digitale Breakfast findet am 23. Mai um 7 Uhr im tibits St.Gallen statt - für Vordenker zum Nachdenken, und dank den Sponsoren OBT AG, Mobiliar Generalagentur St.Gallen, St.Galler Tagblatt, LEADER und dem Verein IT rockt! bei freiem Eintritt, aber begrenzter Teilnehmerzahl.

Anmeldung unter www.digital-breakfast.ch