Wird aus dem Spital Flawil ein Pflegeheim?
31.01.2020

Wird aus dem Spital Flawil ein Pflegeheim?

Aus dem Spital Flawil könnte ein Pflegeheim werden. Heidi Hanselmann und Felix Sennhauser haben sich diese Woche mit einem interessierten Käufer getroffen.

Das Spital Flawil hat mit der neuen St.Galler Spitalstrategie keine Zukunft mehr als Akutspital. Es soll in ein Gesundheitszentrum umgewandelt werden. Als möglicher Käufer werde neuerdings die Zuger Solviva-Gruppe genannt, so das Branchenportal medinside.ch. Auch die Privatklinikgruppe Swiss Medical Network (SMN) und die Berit-Klinik möchten das Spital gerne übernehmen.

Interessiert für die Lösung mit dem privaten Pflege- und Altersheimanbieter Solviva scheint auch die St.Galler Regierung zu sein, so medinside.ch. Denn die Gesundheitsdirektorin Heidi Hanselmann habe am Dienstag mit einer Delegation den Betreiber des Gesundheitszentrums Sunnepark im ehemaligen Spital Grenchen getroffen.

Das Ziel war es, sich über den Betrieb eines spezialisierten Pflegezentrums zu informieren, wie es der Sunnepark darstellt. Auch Spitalverbunde-SG-Verwaltungsratspräsident Felix Sennhauser und Regierungsrat Beni Würth war bei der aus 17 Personen bestehenden Delegation aus St.Gallen dabei.

«Wir stehen in der Phase der Erarbeitung der Botschaft an den Kantonsrat», sagt Heidi Hanselmann dem «Grenchner Tagblatt». Und es würden für die Zukunft des Spitals Wattwil mehrere Optionen geprüft. Erst vor 18 Monaten wurde in Wattwil ein neuer Bettentrakt eröffnet.