Landquart Fashion Outlet im Aufwind
25.02.2020

Landquart Fashion Outlet im Aufwind

Mit einem Markenumsatzplus von zehn Prozent im Geschäftsjahr 2019 befindet sich das Landquart Fashion Outlet weiterhin auf Erfolgskurs und festigt so seine Position im anspruchsvollen Schweizer Retailmarkt. Gleichzeitig verzeichnet das Center mittlerweile eine 98-prozentige Auslastung der Ladenmietflächen.

Das Landquart Fashion Outlet blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zurück. Im vergangenen Jahr konnte der Markenumsatz zum fünften Mal in Folge auf ein Plus von 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden. Dies, obwohl der Schweizer Detailhandel in der entsprechenden Zeitperiode stagnierte und im Non-Food-Bereich sogar einen Umsatzrückgang von 0.3 Prozent hinnehmen musste. Insbesondere die Produktkategorie Bekleidung und Schuhe trug mit einem Rückgang von 4.5 Prozent massgeblich zum Negativtrend im Schweizer Retail bei. Das Landquart Fashion Outlet konnte somit in einem anspruchsvollen Markt seine Position festigen und mit Neueröffnungen wie Nine West, Camp David, Doodah, Arc’teryx, Jack & Jones, Rossignol, Geox, Kuhn Rikon und Simone Pérèle das Sortiment weiter ausbauen. Durch die anhaltende Nachfrage nach Ladenmietflächen erreicht das Center nun eine 98-prozentige Auslastung.

Ein Grund für den Erfolg liegt in der gestiegenen Bedeutung von Outlets im Retailmarkt. Mathias Bommer, Center Direktor des Landquart Fashion Outlets betont: «Outlets sind heute ein wesentlicher Bestandteil in der Verkaufsstrategie erfolgreicher Marken. Immer mehr Anbieter haben das Potenzial von Outlet-Centern als eine gute Einnahmequelle erkannt und nutzen den Kanal, um neue Kundensegmente zu erreichen und neue Märkte zu erschliessen.»

Steigende Besucherzahl auch aus der Region
Im vergangenen Jahr konnte das Landquart Fashion Outlet seine Bekanntheit als Erlebnisdestination weiter ausbauen. Investitionen in den Innenausbau der Ladenlokale, intensive Marketingaktivitäten mit einem Fokus auf Events und eine kontinuierliche Promotion des Landquart Fashion Clubs haben zum Erfolg und zu einer erhöhten Qualität des Outlets beigetragen. Mit steigender Beliebtheit bei in- und ausländischen Gästen sind die Besucherzahlen des Centers um 9 Prozent gegenüber dem Vorjahr gewachsen.

«Es freut uns sehr, dass wir auch bei den einheimischen Gästen ein Besucherplus verzeichnen und unsere Bedeutung in der Region als attraktive Shopping-Destination weiter festigen konnten. Als Arbeitgeber mit über 670 Arbeitsplätzen sind wir mittlerweile in der gesamten Region tief verankert», erklärt Mathias Bommer.

Tourismus: Wertvolle Partnerschaften
Auch bei ausländischen Besuchern erfreut sich das Landquart Fashion Outlet hoher Beliebtheit. Die Gruppenankünfte, vorwiegend aus dem asiatischen Raum, stiegen im Vergleich zum Vorjahr um fast 30 Prozent. Ebenso konnte das Outlet Village am Tor zu den Bündner Tourismusdestinationen mehr Individualreisende aus Russland, den USA und aus Deutschland begrüssen. Dies nicht zuletzt dank wertvollen Tourismus-Partnerschaften. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Schweiz Tourismus, Heidiland Tourismus, Chur Tourismus, Davos Klosters, der Rhätischen Bahn sowie mit zahlreichen Hotels wird auch 2020 fortgeführt.

VIA Outlets: Erfolgreiche Outlets in neun Ländern
Das Landquart Fashion Outlet gehört zu VIA Outlets, dem am schnellsten wachsenden Eigentümer und Betreiber von Premium-Outlets in Europa. 2014 gegründet, verwaltet VIA Outletsein Portfolio von 11 Outlets an hoch frequentierten Standorten in neun Ländern mit insgesamt 1'100 Shops. 2019 konnte VIA Outlets den Gesamtumsatz um 8.4 Prozent auf ein Total von 1.16 Mrd. Euro steigern. Über 32 Millionen Kunden besuchten im vergangenen Jahr ein Outlet der VIA Gruppe. Die Kundenfrequenz stieg damit um 6.1 Prozent. Otto Ambagtsheer, CEO von VIA Outlets sagt: «Unser Portfolio lieferte auch im vergangenen Jahr aussergewöhnliche Ergebnisse mit positiven Entwicklungen aller wichtigen Kennzahlen. Unsere Ziele für das neue Jahrzehnt sind die kontinuierliche Verbesserung des Gesamterlebnisses für unsere Gäste und Markenpartner und die Weiterführung unserer erfolgreichen Strategie.»